Eines der berühmtesten Ferienzentren auf Gran Canaria und beliebter Party-Hotspot der Insel ist Playa Del Inglés. Tagsüber ist dieser Ferienort erheblich schicker, als so mancher zunächst vermuten würde, mit netten Geschäften sowie eleganten Hotels und Apartmenthäusern. Nachts jedoch wird Playa del Inglés zur ausgelassenen Partyhochburg, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Wir waren 24 Stunden vor Ort.

Eines gleich vorab: Playa del Inglés ist nicht unbedingt die beste Wahl für Familien mit Kindern oder Menschen, die sich nach absoluter Ruhe und Erholung sehnen. Wer dies wünscht, sollte eher auf den ruhigeren Nachbarort Maspalomas ausweichen. Wer hingegen etwas erleben, tanzen, feiern und eine Menge netter Leute kennen lernen möchte, der ist am „Strand der Engländer“ genau richtig!

Three young friends dancing on beach, smiling (sun flare)

Der in den 60er- und 70er-Jahren angelegte Ferienort verfügt über kein spezifisches Ortszentrum. Diese Funktion hat jedoch das berühmte Yumbo Shoppingcenter mitten in Playa del Inglés inne. Das Yumbo ist auch das Zentrum der Gay- & Lesbian-Szene der Kanaren. Seit cirka 2000 bewirbt auch das lokale Tourismusamt den Ort als Hochburg der Schwulen und Lesben, und so haben sich hier die vielen Geschäfte, Restaurants und Bars ganz besonders auf das Regenbogen-Publikum spezialisiert. Die Atmosphäre ist immer locker und entspannt, und so steht das Yumbo auch bei vielen aufgeschlossenen heterosexuellen Touristen seit jeher hoch im Kurs.

Spain, Gran Canaria, Puerto de mogan, 2014, David Johansson For OneCampaign 2014, free to use within Thomas Cook Group.

9 Uhr: Stärken für den Tag

In Playa del Ingés gibt es eine Unmenge an Cafés und Frühstücksbars, unser Favorit ist jedoch das Café Duo in der Avenida Alfereces Provisionales 22 gegenüber dem Neptuno Hotel. Die kleine Terrasse direkt neben dem Pool des Appartmenthauses ist morgens noch ruhig und der Schweizer Markus verwöhnt uns mit ofenfrischen Weggli, selbstgemachten Kuchen und Torten sowie einem geradezu fantastischen Birchermüsli. Eine super Grundlage für den Tag!

10.30 Uhr: Zeit für ein neues Strandoutfit

Da ich gerade frisch auf Gran Canaria angekommen bin und dringend noch eine schicke neue Badehose brauche, gehen wir nach unserem Frühstück bei Markus hinüber ins Yumbo Shoppingcenter, das sich gleich hinter den Hotels auf der anderen Strassenseite befindet. Bester Anlaufpunkt ist das Posh im 3. Stock der Shopping Mall sowie das Why not! gleich um die Ecke auf der gleichen Ebene. Beide Geschäfte führen eine grosse Auswahl an angesagter Swimwear aller grossen Marken. Eine halbe Stunde später bin ich ausgestattet mit einer schicken neuen Andrew Christian Swim-Trunk – hier ein wahres Schnäppchen verglichen mit dem Einkauf in Zürich; jetzt kann ich mich auch am Strand zeigen!

11.15 Uhr: Es geht in die Lüfte

Doch zuerst möchten wir uns einen Überblick über Playa del Ingés, Maspalomas und San Augustín verschaffen. Mit dem Taxi sind wir in einer Viertelstunde am Aeroclub de Gran Canaria gleich hinter San Augustín, von wo aus wir einen Helikopterrundflug über unser Ferienareal gebucht haben. Mit dem modernen Robinson R44 Heli geht es über San Augustín und Playa del Inglés entlang der Südküste von Gran Canaria, und wir bekommen einen tollen Eindruck über die Grösse des Areals, die Lage der wichtigsten Einkaufszentren und Hotels, sowie vor allem dem Ausmass der Hauptattraktion der Insel: die Sanddünen von Maspalomas.

13.30 Uhr: Endlich an den Strand

Der Strand von Playa del Inglés ist Fun pur: ob Jet-Ski oder Banana-Boot fahren, sich von einem Motorboot an einem Fallschirm ziehen lassen oder einfach nur Relaxen: hier gibt es genügend Platz. Wer möchte, kann sich auch für ein paar Euro eine Liege mit Sonnenschirm mieten. Die Gay-Szene trifft sich vor allem zwischen Playa del Inglés und Maspalomas am Kiosk Nr. 7, wo von weithin schon die berühmte Regenbogenfahne zu sehen ist. Beliebt seit vielen Jahren ist auch die „Strand-apo-Theke“ am Strand von Maspalomas, wo sich Urlauber, Residenten und Mitarbeiter der Bars und Diskotheken – gay wie straight – meist so gegen 3 Uhr Nachmittags auf ein kühles Bier treffen. Margot und Roland aus Deutschland betreiben die kleine Strandbar, und hier gibt es auch einen kleinen medizinischen Notdienst, der selbst sonntags geöffnet hat.

Maspalomas. Gran Canaria, Spain.

17.00 Uhr: Shopping!

Ein festes Ritual in Playa del Ingles ist das nachmittägliche Lädele durch eines der vielen Einkaufszentren. Feste Nummer 1 ist und bleibt das Yumbo, welches wir heute morgen schon kurz besucht hatten. Hier gibt es tagsüber nette Cafés, schöne Restaurants, eine Reihe an Mode-Geschäften für unterschiedliche Geschmäcker sowie diverse Frisöre und Beauty-Salons. Nicht das Grösste, dafür viele gute Geschäfte beherbergt das Tropical Shopping Center in der Calle de Madrid neben dem Busbahnhof von Playa del Ingles. Von aussen sieht es zwar nicht so gross aus, es verfügt aber über einige sehr nette Boutiquen und Shops im Basement.

20.00 Uhr: Stärkung für die Nacht

Da die Nächte von Playa del Ingés naturgemäss sehr lang sind, kehren wir gegen 20 Uhr im Wapa Tapa ein, einem der beliebtesten Restaurants und eine wahre Oase inmitten des Yumbo-Centers. Der kleine Tapas-Laden bietet ein wirklich ungewöhnliches Angebot feinster Spezialitäten zu günstigen Preisen. Wer es etwas schicker möchte, sollte das Novo in der Calle Barcelona 1 besuchen. Das Novo ist eine wohltuend untouristische Alternative nur einen Steinwurf vom Yumbo entfernt. Wer draussen auf der Terrasse sitzen möchte, sollte vorher jedoch reservieren. Dies geht sowohl per Telefon als auch per E-Mail, und wie in den meisten Restaurants und Shops in Playa del Inglés ist hier deutsch oder englisch natürlich kein Problem.

23.30 Uhr: Auf ins Party-Getümmel!

Simple Ausgeh-Regel: Einfach Menschen des gleichen Schlags folgen! In Playa del Inglés dreht sich alles ums Kennenlernen neuer Leute, und so kommt man immer schnell auch ins Gespräch und findet auf diese Weise die besten Clubs. Die meisten Bars und Diskotheken sind in den grossen Einkaufszentren des Ortes zu finden. Beliebt ist unter anderem Shorty’s Beach Club an der Calle Dunas 4 im Centro Comercial Anexo II. Der Club ist vor allem durch die Fernsehsendung „Goodbye Deutschland“ auf VOX bekannt geworden. Zu meinen weiteren Lieblingslocations gehören das Pacha Gran Canaria in der Av. Sargentos Provisionales 10, der Nikki Beach Fun Club in der Av. de Tenerife 3 sowie der House- und Techno-Club Ozono im Buenaventura Hotel an der Plaza del Ansite 6. Die Gay & Lesbian Szene trifft sich – wie ist es auch anders zu erwarten – im Yumbo Center. Doch keine Scheu: hier ist jeder herzlich willkommen!

Isla Mujeres

6.00 Uhr morgens: After Hour Clubbing

Wer bei Sonnenaufgang noch immer nicht genug hat, findet in Playa del Ingles gleich eine ganze Reihe an After-Hour-Locations. Empfehlungen hierzu auszusprechen, ist etwas schwierig, wechseln die oftmals improvisierten After-Hour-Parties regelmässig den Ort. Der beste Tipp ist: einfach mit anderen mitgehen! Meinen persönlicher After Hour Live-Musik-Favorit ist das Charlston Café in der Calle Buenos Aires 14. Beliebte After Hour Parties finden aber auch immer im Cita Shopping Center an der Av. de Francia, unweit des Yumbo, statt. Das Cita zählt zu den ältesten Einkaufszentren von Playa del Inglés und ist als Shopping-Tempel nicht mehr ganz auf der höhe der Zeit. Die Diskotheken, Clubs und Pubs im Keller sind jedoch beliebt wie eh und je.

Gran Canaria, Spain.

9.00 Uhr: Wake-up Call im Café Wien

Nun sind wir bereits seit 24 Stunden wach. Inmitten des Cita Shopping Centers befindet sich das Café Wien, und hier lassen wir es uns noch einmal in gemütlicher Atmosphäre bei Kirschstreusel und einer Wiener Melange so richtig gut gehen – meine Gay-Freunde bevorzugen übrigens das MAUU, welches sich ebenfalls im Cita befindet und schwören, dass es hier die besten Torten der ganzen Insel gibt. Na dann: schöni Ferie und Salü aus Playa del Inglés.